FILMWORKSHOP-ANGEBOTE FÜR SCHULKLASSEN

Anlässlich des heurigen Kultur Kontakt Austria Schwerpunkts “MORE THAN BYTES - Kulturelle Bildung und digitale Medien” bietet die Filmemacherin und Kulturvermittlerin Liesa Kovacs zwei unterschiedliche Workshops für Schulklassen ab 14 Jahre an. Noch bis 21.Oktober 2019 kann gemeinsam mit interessierten Lehrer_innen um (Teil-)Finanzierung der Projekte im Rahmen des Schulkulturbudgets für Bundesschulen angesucht werden.

(Bildquelle: Filmworkshop “Jugend in Serie” mit Lehrlingen der BS Eisenstadt Juni 2019)

Link zum Angebot in der Kultur Kontakt Austria Datenbank

(1) Bei “TO BE CONTINUED… Jugend in Serie” wird die Klasse zum Filmteam und der Turnsaal zum Drehort. Eine Szene aus einer populären Teenie-Serie wird nachgedreht und mit selbst verfassten Dialogen, Musik und Geräuschen neu vertont. Am Ende entsteht so ein kurzer eigenständiger Filmclip. Ziel des Workshops ist die kritische und lustvolle Auseinandersetzung mit dem popkulturellen Phänomen Jugendserie, das in den letzten Jahren rund um den digitalen Serien-Boom einen besonderen Hype erfahren hat. Das Selbermachen, sowie die Förderung eines reflektierten Umgangs mit digitalen Medienangeboten und dem eigenen Konsumverhalten steht dabei im Vordergrund. Grundlagen digitaler Videotechnik und Formen des filmischen Erzählens werden im Austausch mit den Künstlerinnen vermittelt.
Das Projekt nimmt im Idealfall ca. 2 Schultage (oder mehrere kürzere Termine) in Anspruch. Je nach Bedarf und Möglichkeiten bieten wir gerne auch individuelle Lösungen und kürzere Varianten des Workshops an. Video/Audio-Equipment wird zur Verfügung gestellt. Dieser Workshop wird in Kooperation mit der Filmarbeiterin und Kulturschaffenden Anna Spanlang angeboten.

(2) Ausgehend vom Lehrer_innen-Fortbildungsseminar “Handy an! Und Action! – Handyfilme(n) im Unterricht” (nächster Termin: Mai 2020 an der PH NÖ) zur Einführung in die Besonderheiten von Handyfilmen bieten wir im Sommersemester 2020 einen Workshop zur konkreten Umsetzung eines Handykurzfilm-Projekts in der Klasse an. Wir arbeiten mit künstlerischen Gestaltungsmittel wie Voice-Over und probieren unterschiedliche Apps zur Videoaufnahme- und nachbearbeitung aus. Im Fokus steht der spielerisch-kreative Prozess sowie die Anerkennung und Vertiefung des bereits vorhandenen technischen und digitalen Know-Hows der Schülerinnen und Schüler. Thematische Schwerpunkte und zeitlicher Rahmen können individuell zwischen Lehrer_innen und Künstlerinnen vereinbart werden. Wir arbeiten in Kleingruppen mit den vorhanden Smartphones oder Tablets. Dieser Workshop wird in Kooperation mit der Künstlerin, Musikerin und Architektin Betül Seyma Küpeli angeboten.

Bei Fragen oder Interesse melden Sie sich bitte direkt bei Liesa Kovacs: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

ICH SUCHE