Kubi Tage Banner 02

Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz

Die Kunst der Unterbrechung

01FRA 250518 Bild 97Pirstinger Franziska

Das Team der kulturellen Bildung sorgt am Campus Augustinum den ganzen Tag für kulturelle Unterbrechungen des Bildungs- und Studienalltags. Performances, Installationen, Kasperltheater, Kulturgespräche- und Diskussionen finden am Campus in allen Bildungseinrichtungen vom Kindergarten bis zur Hochschule statt. Sogar das Mittagessen wird von einer rhythmischen Intervention begleitet.

Im Haupttrakt der KPH verhindern Baustellenbänder den raschen Durchgang. Sie laden zum Nachfragen ein, bringen freudige Überraschungsmomente, ermutigen zur Bewegung, ermöglichen das Einander helfen, bieten Anlässe zum Gespräch. Die hunderten Passanten des Ganges geben sich zum Teil irritiert, auch verärgert, weil sie aus ihrer Hektik gerissen werden – überwiegend aber positiv, heiter, überrascht: „So etwas soll doch öfter stattfinden! Schulen müssen lebendig sein!“ Niemand soll unberührt bleiben, am Tag der kulturellen Bildung. Als Höhepunkt findet eine Vernissage statt.
Heute wissen wir: Die Randexistenz der handwerklich künstlerischen Gegenstände hat den kognitiven Bereich nicht verbessert. Die Eingleisigkeiten, Isolierungen, Ökonomisierungen und Optimierungen der Lernkulturen haben zu nachhaltigen Mangelerfahrungen bei Schüler_innen geführt. Vor allem ist ein Verlust an Sinn und Motivation, sowohl bei Lernenden, als auch Lehrenden bemerkbar. Unsere Schüler_innen brauchen einen Zugang zum kulturellen Erbe - einen Zugang zum Neuen und einen Zugang zum Fremden. All das wird durch ein Lernen in den Künsten und durch die Künste ermöglicht.
Die ganzheitliche – komplexe Chance der Kulturpädagogik ist die Überschneidung von Kultur und Bildung als zwei Seiten der gleichen Medaille.
Kulturpädagogik wird zunehmend als Chance zur zukunftsfähigen Entwicklung der Mediengeneration gesehen. Schafft die Spannweite zwischen dem Sinnenreich und dem Cyberspace.
Kulturelle Bildung ermöglicht Lernen in Eigenregie, folgt dem Prinzip der Selbstbildung. Es ist learning by doing, ist angewiesen auf ein Stück Freiraum, Zeit und Eigensinn…
Wenn diese Faktoren gegeben sind, könnte man sie schon als Königsweg der Persönlichkeitsentwicklung beschreiben.

Projekt-Archiv

BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-TIS    |    BAG-WERKEN