Logo ZSK H320px
Header Text H160 leer

Logo PHNOE B85BMBWF Logo srgb01

  • KuBi-Tage 2019
    Tage der kulturellen Bildung an Schulen
    20. - 24. Mai 2019

    Anmeldung


  • Transformationsketten
    kurz vor der Fertigstellung

    Rückblick

  • KuBi-Tage 2019
    Tage kultureller Bildung an Schulen
    20. - 24. Mai 2019


    Anmeldung

  • Transformationsketten
    kurz vor der Fertigstellung


    Rückblick

  • Senden Sie uns IHRE Veranstaltung

    Hier geht's zum Formular


    Oder einen Wettbewerb?

     

     

NMS Kalsdorf

Kunst des Zuhörens

Vom Dschungelcamp zum Schattentheater

Unter dem Motto „Die Kunst des Zuhörens“ stand der Lyrikabend am 22. Mai an der NMS Kalsdorf, bei dem die Schülerinnen und Schüler mit Musik, Theater und lyrischen Vorträgen begeisterten.

Mit einer Aufführung der Ballade „John Maynard“ von Theodor Fontane starteten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen des Wahlpflichtfachs „Malen – Musik – Theater“ - kurz „MaMuTh – in den Lyrikabend, der unter dem Motto „Die Kunst des Zuhörens“ stand. Tatsächlich war „John Maynard“ nur ein Erzählstrang in der Familiengeschichte „Moments of Memories“, in dem Elisabeth erzählt, wie sie mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Wie der Titel schon sagt, ging es um große Gefühle in der Familienbande, wenn Einbrüche begangen, Mitschüler gemobbt wurden. Dabei kam aber auch der Humor nicht zu kurz, etwa als Mut gefragt war, wenn im Dschungelcamp Spinnen verspeist werden mussten, die zum Glück aber nur aus Gummi waren.

Den musikalischen Rahmen setzte der Schulchor mit ergreifenden Darbietungen von „Happy“ von Pharrell Williams, „The Rose“ von Bette Midler oder „You raise me up“ von Josh Groban. Ihr künstlerisches Talent bewiesen die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen des Walhpflichtfachs „MaMuTh“ mit dem selbst getexteten und komponierten Werk „Dicke Lyriks“.

Einen Höhepunkt lieferte die 3a-Klasse, die den Erlkönig von Johann Wolfgang Goethe als Schattentheater inszenierten. Einen Kontrapunkt dazu setzte die 1b mit dem modernen Märchenrap „Es war einmal“ samt Beatboxing-Einlage von Abdel. Abgerundet wurden die Darbietungen durch vorgetragene Gedichte und eine kleine Modenschau mit selbst gestalteten T-Shirts der Werkgruppe der 3a. Besonders viel Applaus gab es für die 1a, die das Publikum mit einer Neuinterpretation des Liedes „Und jetzt gang i ans Petersbrünnerle“ samt Percussion begeisterte. Durch den Abend führte Selina Öhler.

Für alle, die die Darbietungen und weitere musikalische Einlagen der NMS Kalsdorf zum Thema „Die Kunst des Zuhörens“ mit nachhause nehmen wollten, konnten eine CD erwerben.

Rainer Brinskelle

 

 

 

 

KubiTage Projekte

BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-TIS    |    BAG-WERKEN