Suchen
NMS Pischelsdorf

Who am I- Who are you?- Who am I when I´m with you?Kunstprojekt der 4.a und 4.b Klasse der NMS Pischelsdorf. Im Allgemeinen behandelt das Projekt das Thema Zusammengehörigkeit, Demokratie und Partizipation. Um dies zu verinnerlichen und zu veranschaulichen, arbeiten die SchülerInnen mit englischen Texten, es entsteht ein Klappbilderbuch und es wird theaterpädagogisch mittels Methoden des Improvisationstheaters gearbeitet.Im Vereinshaus unseres Kulturpartners K3, wird eine offene Probe des erarbeiteten Theaterstückes stattfinden. Außerdem werden Bilder und Texte ausgestellt.Präsentationstag: 25. Mai 2018

Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Wien 8

reco(r)ding HeimatLink zum Radiobeitrag Kurzinformationen zum Projekt:Der Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten!“ spiegelt sich in unserer Sonderausstellung „heimat: machen. Das Volkskundemuseum in Wien zwischen Alltag und Politik“ wider. Denn die Ausstellung beschäftigt sich mit den Museumsbeständen von 1917 bis heute und nimmt die 100-jährige Nutzung des Hauses als Museum zum Anlass, um über die eigene Geschichte, über Positionierungen und Handlungen im Namen von „Volkstum“ und „Heimat“ zu reflektieren. Durch den Besuch in der Ausstellung wird am Beispiel der Institution Museum gezeigt, wie der Begriff "Heimat" aktiv gestaltet wurde. Simon Inou von M-Media analysiert mit den Schüler_innen wie der Begriff „Heimat“ in Schulbüchern verwendet wird. Die einzelnen Beiträge in den Schulbüchern, die oft eine westliche Sicht auf internationale historische Ereignisse beinhalten, schulen den kritischen Blick der zukünftigen Pädagog_innen.Ziel ist es, dass die SchülerInnen zusammen mit Radiotrainer_innen von gecko Art einen Radiobeitrag zum Thema „reco(r)ding Heimat“ erstellen. Dabei ist es besonders wichtig, dass die SchülerInnen der Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Wien 8 lernen, ihre eigene Meinung zu äußern, und ermutigt werden, selbstständig zu argumentieren.

Pannoneum, HBLW Neusiedl am See

MBKA- Night / Movietheneum3

Das Movietheneum3 ist die kreative Werkschau der dritten Jahrgänge der Wirschaftsklassen des Pannoneum. Dabei werden die während des Schuljahrs, im Fach MBKA (Musikerziehung, Bildnerische Erziehung kreativer Ausdruck) von den Schüler/innen konzipierten Beiträge zu den Themen „Werbung, Märchen und Generationen“ präsentiert. Die SchülerInnen bedienen sich u.a. der Genres Fotografie, Theater, Film, Bildende Kunst und Performance. Neben den Veranstaltungsinhalten wird auch die Organisation, Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation, „Backstage-Vorbereitungen“ etc. von den Schüler/innen gemanagt.

LESEN

VS Neufeld

Jakomini zeichnet

Musisches Gymnasium Salzburg

Das Buch der Tiere„Das Buch der Tiere“ (Martin Thomas Pesl)BE & D|6i(MIN|SIX)Seien es Fabeln, griechische Mythen, die guten alten Märchen, die wir alle aus unserer Kindheit kennen oder höchst aktuelle Gegenwartsliteratur… All diese Textsorten haben oft eines gemeinsam: Sie sind reich an interessanten Tierfiguren. Mit diesem Projekt wurde versucht, all den Tieren, die unsere Literatur auf so einzigartige Weise prägen, ein Gesicht zu geben. Und um den Gestalten bzw. Gesichtern eine Chance zu geben, gesehen zu werden, wurden sie mit Zeitungs- und Tonpapier als auch Farbenstiften  zum Leben erweckt. Ausgehend von Martin Thomas Pesls neuestem Werk „Das Buch der Tiere. 100 animalische Streifzüge durch die Weltliteratur“ (Edition Atelier 2017) wählten die Schüler/innen je einen Vertreter aus der Fauna der Weltliteratur und erweckten den Protagonisten der jeweiligen Geschichte – sei es nun Moby Dick, Bambi, der Hund der Baskervilles oder andere (teils erfundene) Tiere – zum Leben.in Schulfenstern von 2 Buchhandlungen in Salzburg (Motzko und Rupertusbuchhandlung)Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018

GRG17 Geblergasse

Wegschauen??Die 4E beschäftigte sich mit dem sozialen Aspekt des diesjährigen Themas der Kreativklassen des Gymnasiums Geblergasse „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“. Die SchülerInnen führten Interviews mit Obdachlosen und PassantInnen in Wien und verarbeiteten ihre tiefen Eindrücke in Videos, Sketches, einem selbst geschrieben und musikalisch umgesetzten Lied und nicht zuletzt in einem Daumenkino.Video + Musik + Theater Performance

GRG17 Geblergasse

Natur ist KulturAusgehend vom klassischen Piktogramm „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“ beschäftigte sich die 1A mit nonverbaler Kommunikation. Unter dem Motto „sich umeinander kümmern“ wurde der Klassenraum mit Pflanzen begrünt – geht es ihnen gut, geht es uns allen gut. In diesem Zusammenhang wurden auch „ewige Gärten“ in Gläsern angelegt, die uns nachhaltig erfreuen sollen. Natur wird zu Kunst.Die Schüler/innen präsentieren die Ergebnisse ihrer Arbeit und erklären die Intention und den Entstehungsprozess anlässlich des Geblergassen-Kreativtages.

EUgen.ial

ZIS Franklinsstraße - ZIS Holzhausergasse - Öffentliche Schule ZIS Leopoldsgasse - ZIS 10 - NMS Johann Hoffmann Platz - NMS & JHS Konstanziagasse - VS Karl Löwe Gasse1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.

LESEN

NMS & JHS Konstanziagasse

EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos

NMS Johann Hoffmann Platz
EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos
ZIS 10

EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos

Öffentliche Schule ZIS Leopoldsgasse

EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos

ZIS Holzhausergasse

EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos

ZIS Franklinsstraße

EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos

International School Kufstein

WORK IN PROGRESS or the creative process (Ausstellung)Ausstellung: Ta u c h e n   S i e   e i n   i n   e i n e   We l t   v o l l e r individueller Kunstwerke, gestaltet von den Schülerinnen und Schülern der Visual Arts   Klasse der International School Kufstein Tirol. Benutzt wurde eine große Palette von Ideen und Materialien, wie klassische Gouache oder Acrylfarbe sowie moderne Fotografie und Digitales Design. Join us on the first ever Art Exhibition hosted by the students of the Visual Arts Department of the ISK. Get in touch with the young artists and enjoy their artworks live and in colour. The students used a wide range of materials from traditional media such as Gouache, Acrylic Illustrations to modern photography and digital design. Feierliche Vernissage mit musikalischer Untermalung. Für das leibliche Wohl wird ebenso gesorgt. Be part of our Gala Evening on the 25th of May. This evening is the highlight of our exhibition. A festive program includes beautiful music by Hannah Albrecht as well as food and drinks at our buffet.

HTL Hallein

Portrait schnitzenDer Entstehungsprozess von der Bleistiftskizze über ein dreidimensionales Modell aus Plastilin oder Gips  bis zum in Holz geschnitzten Portrait wird direkt vor Ort demonstriert.Demonstration vor Ort: Der Holzblock ist am Bildhauerbock befestigt ist und wird mit Knüpfel und Schnitzeisen bearbeitet. Der gesamte Arbeitsprozess kann beobachtet werden.

NMS und ASO Tamsweg

Kunst verbindet: A "Schmetterlingsbaum" B "Kulturgenusstafel"

KUNST VERBINDET Projekt der NMS-Tamsweg im Rahmen der KUBI-Tage 2018 Projektleitung: Rosemarie Rösler Zeitraum: 20. März – 25. Mai 2018 „SCHMETTERLINGSBAUM“ Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind Manche fliegen höher als andere, aber beide fliegen so gut sie eben können. Sie sollten nicht um die Wette fliegen, denn: Jeder ist anders! Jeder ist speziell! Und Jeder ist wunderschön, so wie er ist!

LESEN

HLW Spittal an der Drau

HLW - OPEN DOORS - OPEN MINDSDiese klasseübergreifende Arbeit zeigt schulische und private Lebenswelten der Schülerinnen und Schüler. Die Masken anonymisieren ihre TrägerInnen und visualisieren gleichzeitig eine emotionale Identität.

LESEN

NMS Laßnitzhöhe

Beacons of Hope & A Gallery of Human RightsAm Schlossberg im Herzen der Stadt Graz entsteht eine lebendige Kunst:Galerie. Die Drama & Dance Group der NMS Laßnitzhöhe setzt sich im Englisch- und Theaterunterricht mit den Themen aus „17 Ziele für eine bessere Welt“(UNO/UNESCO) auseinander und kreiert Skulpturen, Statuen und Standbilder. Anlässlich der Aktionstage „Kulturelle Bildung an Schulen“ und im Rahmen der International UNESCO Arts Education Week präsentiert die Drama & Dance Group am Grazer Schlossberg ihre „lebendige Kunst:Galerie“.

LESEN

BG Nonntal

Concerto in Pet-DurMit dem "Concerto in Pet - Dur" zeigen wir Möglichkeiten auf, eine Petflasche einzusetzen und als Instrument zu verwenden. Ausgehend von einer Bewegungsabfolge, die sehr einheitlich sein wird, entwickelt sich das Stück in eine Geräuschkulisse, in ein verwobenes Kunterbunt mit einem "Soloinstrument"Präsentationstag: 24. Mai 2018

BORG Bad Radkersburg

1918 - 2018: 100 Jahre - 100 GedankenThematisierung der bewegten Geschichte um den 1. Weltkrieg in bildhafter Form ( Poster/Collagen)Ausstellung in der Schule   Eröffnung am 26.4. 2018

Neue Mittelschule Grundsteingasse

Das Sprachenradio auf RädernUngefähr 90 Schüler/innen der Neuen Mittelschule Grundsteingasse produzieren im Zeitraum Februar bis Mai zu den Themenbereichen Sprache, Mehrsprachigkeit, Sprachenvielfalt und Erstsprachen informativ-künstlerische Radiobeiträge, die am selbst gestalteten "Sprachenradio auf Rädern" angehört werden können. Siehe auch: http://sprech.org/pages_spr/sprech_projekt_sprachenradio.htmlDie Radiosendungen gehen auf Radio Orange 94.0 on air und werden am 23.05.2018, 09.00 bis 11.00 Uhr in der Schule vorgestellt. (!) Info und Anmeldung erforderlich bei Walter Kreuz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VS Imst Unterstadt

Alle Kinder dieser Welt

1b + 4b Klasse: Gemeinschaftscollage1a + 4a Klasse: Globus; Figuren ankleiden

LESEN

Borg für Musik und Kunst Hegelgasse 12

RäumeAm 25. Mai 2018 gibt es um 18:00 eine Vernissage des BE Zweigs in Kooperation mit dem kulturellen Schwerpunkt der PH Niederösterreich. Zum Thema „Räume“ werden Schülerarbeiten ausgestellt und von den Studierenden der PH Niederösterreich mit Texten kommentiert. Das Fach Deutsch ist mit Haiku-Gedichten vertreten. Ein gemischtes Programm des Musikzweigs begleitet die Eröffnung.Die Bilddokumentation kann auf der Website www.h12.at  und der Website der PHNÖ www.ph-noe.ac.at aufgerufen werden.

NMS Egger-Lienz

150 Jahre Albin Egger LienzStationenbetrieb zum Leben und der Arbeit von Albin Egger-LienzStationenbetrieb, Plakate, künstlerische AufarbeitungBericht

Bundesrealgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium Schulzentrum Lessingasse, Wien

HamletmaschineIm Volkskundemuseum Wien wird die „Hamletmaschine“ von Heiner Müller von den Schüler/innen des Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel der 7. Klassen BRG /BORG II Lessinggasse aufgeführt. Der Text, die Anliegen der Jugendlichen, der Ort und das Thema werden sich in der theaterpädagogischen Arbeit verschränken. Heiner Müllers Stück berichtet von dem Scheitern der Utopien des 20. Jahrhunderts und den Folgen, die diese Desillusionierung auf unsere Gesellschaft hat.Das Volkskundemuseum Wien arbeitet seit Jahren mit partizipative-performative Methoden der Wissensvermittlung. Die Aufführung der „Hamletmaschine“ baut dort auf dem Verständnis des Museums als gesellschaftlicher Verhandlungsraum auf. Die Inszenierung wird von Schüler/innen erarbeitet, die die gesellschaftlichen Krisen des 21. Jahrhunderts in Form von Krieg, Armut und Flucht selber erlebt haben.HamletmaschineEin Sommernachtstraum

Sacre-Coeur Riedenburg

Visuelle LiteraturSpeziell zu den Tagen kultureller Bildung entstand dazu an der Riedenburg ein interdisziplinäres Projekt der Fächern Bildnerische Erziehung und Deutsch welches im Mai mit einer kleinen Ausstellung in der Aula präsentiert wird. Den Schülerinnen wurden verschiedene Themen vorgestellt zu dem großen Überthema Schrift und Bild, wie zum Bleistift: Gestaltung eines Buchcovers, Comic, einen Songtext in buchmalerischer Manier schreiben, etc.Mag. Kopf Claudia, MMag. Susanne Kavalar

GTKMS Anton Sattler Gasse

Kunterbunter MärchenschatzDer „Kunterbunte Märchenschatz“ der Schüler/innen der 1.Klassen der GTEMS 22,Anton-Sattler-Gasse 93 entstand im Rahmen der heurigen Bezirkslesewoche. Die Ergebnisse werden im Schaufenster der Buchhandlung Freudensprung präsentiert. (Die Schüler/innen der 1C-Integrationsklasse stellen dort auch ihre Arbeiten zum Bienenprojekt vor.)

LESEN

BORG Lauterach

BORG Lauterach stellt sich vor...Schüler/innen präsentieren in der Gemeinde- und Medienöffentlichkeit ihre kulturelle Kompetenz und KreativitätMusikperformance; Kunstausstellung, Film, Fotografie, naturwissenschaftliche DemonstrationEinladungFotodokumentation der Kunstausstellung

Fotos div. Musikbeiträge

Reformpädagogische Volksschule Karl Löwe Gasse

Tusche, Tinte und FederSchüler/innen der 2MSK betätigen sich als schreibende, zeichnende, fotografierende, filmende und sprechende Künstler/innen.Lesung, Literaturvormittag, Ausstellung, SchulhomepagePräsentationstage: 24. und 25. Mai 2018

Integrative Lernwerkstatt Brigittenau

Kunst in EckenDie Kinderkunstgruppe der Art-Factory bearbeitet im Schulhaus, mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln, ausgewählte Schulecken und setzt sich mit der Thematik auseinander wie Kunst in Schulhausecken präsentiert werden kann bzw. welche künstlerischen Geschichten mit Ecken in Verbindung stehen. Im Schulhaus oder im Hof finden wir viele Ecken, die wir nicht bewusst wahrnehmen.Während der drei KUBI-Tage finden in den Schulhausecken, zu bestimmten Zeiten Kunstaktionen: wie Tanz, Performance, Gespräche, Lesungen etc. statt. Jede Klasse und jeder Besucher kann sich einen Folder schnappen und die ausgewählten Ecken erforschen.“Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018

NMS Neubaugasse

Spuren hinterlassen24. Mai 2018 10-11: "Bewegte Kunstwerke"- Präsentation von Arbeiten in BE11-12: "Flucht" -SchülerInnenberichte mit Percussion (8.Schst)12-13: Modeschau der Upcyclingkreativgruppe (5.Schst)13-14: Darbietungen der Straßenkunstkreativgruppe mit TanzperformanceAn der NMS mit musisch-kreativen Schwerpunkt, Neubaugasse 42, 1070 Wien

GTVS Zehdengasse

Auf den Spuren der vier ElementeKinder erarbeiten zu den Bereichen "Feuer, Wasser, Erde, Luft" entsprechende Musikstücke. Eine themenbezogene Choreographie wird tänzerisch umgesetzt. Zudem drehen die Schüler/innen einen Film. Bildnerische Aspekte sind durch Museumsbesuche und künstlerische Darstellungen einbezogen. Ein "Gallery Walk" durch das Schulhaus stellt den Bezug zu Werken berühmter Künstler/innen her.

LESEN

BORG Gastein

Kunst und Kultur hat am Land nix verlorenDer Arbeitstitel, ein tatsächliches Zitat eines prominenten Ortsbürgers, legt schonungslos die Vorstellung einiger Bürger und sozialer Schichten offen, bestätigt aber genauso Vorurteile urbaner Bevölkerung und deren Vorstellung über das Leben am Land. Deshalb wird in einer perform. Aktion hinterfragt was bedeutet überhaupt Kultur und was wäre wenn das Zitat zu Beginn der Wirklichkeit entspräche?Aufbau einer Tafelrunde im öffentlichen Raum, aktionistische Darstellung.Präsentationstag: 25. Mai 2018Kunst und Kultur hat am Land nix verloren

Wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasim Salzburg

technical views to Fischer of ErlachDie Schüler/innen der 7. Klassen des Oberstufenwerkfachs "Design-Architektur-Technik" haben die barocke Kollegienkirche in Salzburg des Architekten Fischer von Erlach mithilfe technischer Geräte (Quadrocopter, ultraschallgesteuerter sowie auf Bewegungsmuster programmierter Roboter, Mikroskopkamera, Google Earth) zu architekturrelevanten Aspekten erforscht und zu Filmdokumentationen verarbeitet.Projektionen und Plakate in der Kollegienkirche Salzburg; Quadrocopterflüge und Roboterfahrten durch die Kirche; Führungen in der KirchePräsentationstage: 23. - 25. Mai 2018

ABZ-St. Josef

Kreativtage in St. JosefEs finden am 24. und 25. Mai die Kreativtage im ABZ-St. Josef statt. Verschiedene Workshops in den Bereichen BE, Innenarchitektur, Kreatives Gestalten, Musik, Fotografie, Literatur und Theater sowie Tanz werden angeboten. Interne und externe Partner/innen bzw. Künstler/innen werden eingeladen und bereiten ein interessantes Programm vor.Am Freitagabend findet eine Fini- bzw. eine Vernissage im Schulgebäude satt. Dabei werden die entstandenen Arbeiten präsentiert. Es werden Gäste dazu eingeladen.Präsentationstage: 24. und 25. Mai 2018Workshopverzeichnis

SMS Oberndorf

Wir schreiben ein LyrikbuchIn Zusammenarbeit mit dem Stefan Zweig Centre Salzburg und mit dem serbischen Schriftsteller Marko Dinic entsteht in einem Semester in der Klasse 2b (12/13jährige Schüler/innen) ein Lyrikbuch. Herr Marko Dinic betreut die Schreibenden, regt sie an und erstellt mit den Schüler/innen ein Buch. Die Schüler/innen lernen das Stefan Zweig Centre in Salzburg kennen. Diese Institution ermöglicht den Druck.Die Schüler/innen lesen aus dem Buch ihre Gedichte vor oder spielen diese vor. Es kann auch ein Theaterstück entstehen. Herr Marko Dinic wird die Aktion begleiten.Präsentationstag: 25. Mai 2018

Sport-NMS Sandl

Sinneswelt - Botanische Illustration und Designstrategie

Nicht nur sportliche Fähigkeiten, sondern auch Fantasie und Kreativität wird an der NMS Sandl groß geschrieben und gefördert. Zum zweiten Mal nimmt die NMS an den (KuBi-Tagen teil und widmet sich einem Thema der luftigen Art. Mit viel Gespür und Engagement begeben sich Schüler und Schülerinnen vom 23. – 25. Mai auf Schmetterlingsforschung.

LESEN

NMS 2 Ried i. I.

Bleib in der Spur.... Spuren ziehen....Spuren...EndSPURtDas gesamte Schuljahr beschäftigen wir uns mit dem Thema Spuren...Nun ist EndSPURt : wir machen auf unsere VERNISSAGE am 28.6. aufmerksam... gehen in den öffentlichen Raum, zeigen unserer SPUREN, zeigen uns als SPUREN-FIGUREN (die Vorbereitungen sind auf 3 Bildern sichtbar) und lassen am 24.5.2018 Passanten auf weißen Bahnen Spuren ziehen.Auch die Schüler und Schülerinnen machten Erfahrung mit ihren Spuren, mit dem Gefühl, wie es ist, als erste eine blütenweiße Bahn zu betreten - diese liegt seit 2 Monaten im Eingangsbereich unsere Schule mit dem Hinweis: EINLADUNG SPUREN HINTERLASSEN

BRG Traun

Gelebte KunstAusstellung aus den Fächern Textiles Gestalten, Technisches Werken und Bildnerische Erziehung.Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018

BORG Ternitz

Der Revisor (Gogol) - TheaterstückMit der Theatergruppe (Schüler/innen der 5. - 8. Klasse)- unverbindliche Übung - wird das Theaterstück der Revisor erarbeitet und einstudiert. In diesem Stück wird auch besonderer Wert auf die Einbeziehung von Kostümen gelegt und es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Zeichenunterricht. Das Stück wird schon im April aufgeführt und wird dann zu den KUBI-Tagen wieder aufgegriffen.Theaterstück mit integrierter Vernissage.Präsentationstag: 25. Mai 2018Programm 1Programm 2

Stiftsgymnasium und ORG Melk

Kunstaktionstag mit diversen Stationen - KunstausstellungAusstellung bis 30. Juni 2018, 9 - 19 UhrFotowettbewerb + Ausstellung + Prämierung•) Der Kunstaktoionstag begann um 9:30 Uhr mit zahlreichen Stationen im Gymnasium:Impressionen•) Am Abend gab es die Prämierung der besten Fotos des -Fotowettbewerbes, die Fotoausstellung u. eine Kunstausstellung wurden eröffnet:www.stiftsgymnasium-melk.org/be/?p=4990Einladung

BORG Krems

Wenn der Himmel grau wirdMusik von den Schmetterlingen zu Texten von Jura Soyfer, arrangiert und dargeboten von der WPFG Musik, Texte zum Gedenkjahr, „80 Jahre 1938“ geschrieben und vorgetragen der WPFG Deutsch, eventuell multi-mediale Begleitung.Präsentation auch für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen sowie Interessierte.Präsentationstag: 25. Mai 2018

ASO Stockerau

Kunst und UmweltIm Vorfeld werden Tonmasken und dazugehörige Körper in Form von Rostskulpturen angefertigt. Am 23. Mai 2018 werden die entstandenen Einzelfiguren zu einem Gesamtkunstwerk zusammengebaut und mit Plastik bekleidet. (Geplanter Titel für das Gesamtkunstwerk „Was tust du Mensch?")

LESEN

BRG Adolf Pichler Platz

Nimm Platz!Das BRG Adolf Pichler Platz veranstaltet als Beitrag zu den KuBi-Tagen 2018 am Donnerstag 24.5. von 10-16 Uhr eine CHAIRity-Ausstellung in den Rathaus-Galerien in Innsbruck. Eine Spende alter Holzstühle war Initialzündung für das Upcycling-Projekt im Werkunterricht der 4. Klasse, das Nachhaltigkeit und Kreativität mit sozialem Engagement verbindet.

LESEN

HLW Ferrarischule Innsbruck

Open Space - Open MindAusstellung am Mittwoch den 23.5. 2018, von 10 bis 16 Uhr im und vor dem Kunstpavillon der FerrarischuleWeinhartstraße 4, Innsbruck Schüler/innen der Ferrarischule zeigen ausgewählte Arbeiten aus dem Kunstunterricht. Eine Mischung von Arbeiten aus den Bereichen Grafik, Malerei und Video stehen für die Vielfalt an gestalterischen Möglichkeiten und ein offenes Kunstverständnis. Im Kunstpavillon und Bereich vor dem Kunstpavillon am Gelände der Ferrarischule wird eine kleine Ausstellung gestaltet und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Presse

Neue Mittelschule Vomp Stans

Ich und meine Türen nach innen und außenWir befassen uns mit dem Thema "Ich". Wer bin ich meiner Meinung nach und wie nehmen mich andere wahr. Wie gehe ich mit mir in der Öffentlichkeit um und wie empfinde ich Anderes und mir Fremdes. Wann/warum mache ich meine Türen auf und wann/warum  schließe ich sie? Dazu arbeiten wir in verschiedenen Fächern und versuchen das Thema von mehreren Seiten zu bearbeiten.Ausstellung im Veranstaltungsraum am 23. Mai 2018 der Gemeinde Vomp

BG und BORG St. Johann i. Tirol

Fest der KreativitätAm 24.5.18 präsentieren die kreativen Fächer des BG BORG St.Johann Beiträge der Theatergruppe, des Chors, Musik und Kunst/Textiles Gestalten.

LESEN

BG/BORG HIB Liebenau

Kreativtage 2018Alle Klassen der Unterstufe arbeiten innovativ&kreativ in Workshops aus den Bereichen Musik, Literatur und Sprache sowie Bildnerischer Erziehung und Werken. Unter anderem werden folgende Workshops angeboten:

Druckwerkstatt Strick-Graffiti Instrumentalreise Folk Dances Musik und Bewegung Schreibwerkstatt Musik und Geschichten Textiles Wandbild Arbeiten mit Tusche Improvisationstheater

Dokumentation auf der Schulhomepage; Präsentation erst nach den Kreativtagen (23.5., 24.5., 25.5., 28.5.) möglich

Bundesschulen Fohnsdorf

VIDEOTON\WasserIn den Klassen 4A und 4B der HLW werden in Gruppen Stop-Motion-Videos erstellt und mit selbst erstellten Soundtracks vertont. Die Videos werden am Abend des 23.5. vorgeführt. Alle Klassen der 3 Schultypen EFW, FSW, HLW nehmen an einem schulinternen bildnerischen Wettbewerb zum Thema "Wasser" teil. Die besten Arbeiten werden in der Schulgalerie ausgestellt (Vernissage am 23.5.) und prämiert.Vernissage in der Schulgalerie mit Vorführung der Videos im Musiksaal. Diese wird öffentlich beworben.

BG Dornbirn

Schule als BühneBeschreibung folgtLive Aufführung, AusstellungPräsentationstag: 23. Mai 2018

BRG BORG Dornbirn Schoren

Die 5 B'sB wie Bildung; B wie Beratungsresistenz; B wie Blamage; B wie Bürgersinn; B wie BahnhofIm öffentlichen Raum wird die 5B Klasse selbst geschriebene Texte zu den 5B's performen.Präsentationstag: 25. Mai 2018

BG/BRG St. Veit an der Glan

PRO ARTE/ Mit kultureller Bildung auf einer WellenlängeDie Schüler/innen der 1. und 2. Klasse Unterstufe gestalteten, aus textilen Materialien und visuellen Argumenten für die künstlerisch-kreativen Fächer, eine Bambusinstallation in Wellenform. Das musikalische Rahmenprogramm wird durch  die Schulband organisiert. (Die perfekte Welle) Die Schüler/innen zeigen eine selbst einstudierte Wellen-Tanzperformance. Die Aktion wird digital dokumentiert.Die Installation wird im öffentlichen Raum (Hauptplatz St. Veit an der Glan) präsentiert. Schüler/innen treten in Dialog mit der Bevölkerung. Pro Art Welle wird durch weitere Argumente visuell erweitert.Präsentationstag: 24. Mai 2018

BG Tanzenberg

DIALOG StuhlDas BG Tanzenberg hat sich dieses Jahr wieder dazu entschlossen bei den KuBi-Tagen (Tage der kulturellen Bildung an Schulen), welche vom 23.-25. Mai andauerten, mitzuwirken und die künstlerisch-kreative Aktivitäten unserer Schule ins öffentliche Blickfeld zu rücken. Unser ausgezeichneter Oberstufenchor, unter der Leitung von Prof. Steinkellner, diente als musikalischer Beitrag an diesem Tag der Kultur und bekam viele positive Rückmeldungen.

LESEN

BG/BRG/BORG Oberpullendorf

Bilder im KopfKunst und Musik sichtbar machen:

Musik mit LED - Lichtern und Software sichtbar machen; BE: Gehörtes wird bildnerisch umgesetzt; Tanz: Farben und Klänge durch Bewegungen ausdrücken; Abschluss: Flashmob ("Farbexplosion")

Diese Perfomance soll öffentlich am Hauptplatz in Oberpullendorf stattfinden. Bei Schlechtwetter im BRG Oberpullendorf.Präsentationstag: 25. Mai 2018

VS Walserfeld

TalentetagAlle Kinder der Schule dürfen, einzeln oder auch in Gruppen, eine kleine Vorführung ihres Könnens vor allen Mitschülerinnen und Mitschülern darbieten.Präsentationstag: 24. Mai 2018

Projekt-Archiv